Aktuelles

Aktuelles

Informationen rund um die Mittelschule Feldkirchen-Westerham.

Einblick in die Berufswelt

Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 der MS Feldkirchen-Westerham erkunden verschiedene Unternehmen

An einem sogenannten „Schnupper-Vormittag“, einer durch die Lehrerin Ramona Held neu geschaffenen Initiative zur Berufsorientierung, hatten Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 die Gelegenheit, einen Vormittag lang in die Arbeitswelt verschiedener Unternehmen, die sie sich vorab selbst aussuchen durften, einzutauchen. Die Veranstaltung ermöglichte den Jugendlichen nicht nur einen realen Einblick in die Vielfalt von Berufsfeldern, sondern auch die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und Fragen direkt vor Ort zu klären. Beteiligt waren vor allem ortsansässige sowie im Umkreis liegende Unternehmen, die bereits eine Bildungspartnerschaft mit der Mittelschule Feldkirchen-Westerham haben oder in Zukunft haben werden. Hierzu zählen die Firmen Spinner GmbH, Höhenrainer Delikatessen GmbH, das Hotel Aschbacher Hof, Eder GmbH sowie Neenah Gessner GmbH. Auch der Kindergarten KiWest beteiligte sich dankenswerterweise.

Die teilnehmenden Unternehmen öffneten ihre Türen und präsentierten den jungen Besuchern die faszinierende Welt ihrer Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei die Gelegenheit, hautnah zu erleben, wie theoretisches Wissen in der Praxis angewendet wird. In Kleingruppen aufgeteilt, konnten sie Dinge ausprobieren, die direkt zu den unterschiedlichen Berufsfeldern gehören. „Diese praktischen Erfahrungen sind von unschätzbarem Wert, wenn es darum geht, die eigenen Interessen und Stärken für die spätere Berufswahl zu entdecken sowie Kontakte für die spätere Berufswelt zu knüpfen“, so die Lehrerin Ramona Held. Die Unternehmen waren offen für die Begegnungen und boten den Jugendlichen bei gemeinsamen Essen und Trinken eine Umgebung, um ihre Fragen zu stellen und aus erster Hand zu erfahren, wie der Arbeitsalltag in verschiedenen Branchen aussieht.

Wir danken allen beteiligten Unternehmen herzlich für ihre Gastfreundschaft und die Bereitschaft, einen Beitrag zur beruflichen Orientierung unserer Jugendlichen zu leisten. Solche Initiativen sind entscheidend, um die Lücke zwischen schulischer Theorie und beruflicher Praxis zu überbrücken und den Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Grundlage für ihre zukünftige Berufswahl zu bieten.

„Der Tag hat mich in meinem Berufswunsch bestärkt.“ „Durch den Tag konnte ich sehen, dass mir auch ein anderer Bereich, für den ich mich bisher nicht interessierte, Spaß bereitet.“ „Jetzt weiß ich, in welchem Betrieb ich mich bewerben werde.“ Diese Beispiele für positive Resonanz unserer Schülerinnen und Schüler zeigt, dass solche Veranstaltungen nicht nur informativ, sondern auch motivierend sind. Wir hoffen auch in Zukunft weiterhin auf die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und wünschen uns, dass sich noch weitere Unternehmen an solchen Projekten beteiligen werden, um die nächste Generation bei ihrem Weg in die Berufswelt zu unterstützen.

  • Schnuppertag_4
  • Schnuppertag_5
  • Schnuppertag_1
  • Schnuppertag_3_2
  • Schnuppertag_2_1