Schule

Klasse 6a

 

Hüttenübernachtung

Am 19.07.2022 wanderten die Klassen 6a und 6b auf die Priener Hütte in den Chiemgauer Alpen.

Als erstes wurden wir von dem Bus abgeholt, wir fuhren 45 Minuten bis nach Huben. Als wir in Huben ankamen, wanderten wir direkt los. Wir machten viele Pausen, als wir endlich die 700 Höhenmeter erklommen hatten, waren wir alle fix und fertig, wir wanderten schließlich 4 Stunden J

Die netten Gastgeber bauten uns mit einer leckeren und saftigen Wassermelone wieder auf. Dabei spielten wir Uno und Kniffel. Nachdem wir unsere Lehrer im Uno abgezockt hatten, gab es schon die Zimmeraufteilung. Wir fanden die Einteilung super, weil alle super nett waren. Wir packten unser Gepäck aus, machten es uns gemütlich und chillten. Nachdem wir ausgeruht waren, gingen wir zu unseren Lehrern. Wir teilten uns auf. Die erste Gruppe ging zu einem See, die zweite Gruppe wanderte weiter auf den Gipfel des Berges. Wir waren in der ersten Gruppe. Wir zogen unsere Schuhe und Socken aus und gingen in den kleinen See und versuchten mit den Jungs einen Staudamm zu bauen. Als es langsam dunkel wurde, gingen wir zurück zur Hütte. Dort wartete leckeres Abendessen auf uns. Es gab Spiegelei mit Ofenkartoffeln, gegrilltem Fleisch und Soße. Nach dem Abendessen waren wir alle satt. Wir setzten und alle in die Wiese und genossen den schönen Sonnenuntergang vorm Wilden Kaiser. Anschließend machten wir uns bettfertig und kuschelten uns in unseren Schlafsack. Wir quatschten noch ein bisschen und schließen dann ein. Am Morgen standen wir um 7:15 Uhr auf uns aßen Brot mit Marmelade und warmen Kaba. Nach dem Frühstück packte wir unsere Sachen und verließen die traumhafte Hütte. Wir gingen den hohen Berg wieder nach unten. Als wir endlich den Bus sahen, rannten wir in den Bus und relaxten und quatschten. Der Bus fuhr uns zurück zur Schule. Dort aßen wir noch die letzten Süßigkeiten auf .

Wir bedanken uns recht herzlich für die Spende von „Bergsport Mühlbauer“!

Emma und Lisa S. (Klasse 6a)